Kinderspielturm

Ein Kinderspielturm ist auf nahezu jedem Spielplatz zu finden und bietet den lieben Kleinen die Gelegenheit, sich so richtig auszutoben. Zuweilen ist auch von einem Stelzenhaus oder Klettergerüst die Rede, so dass man sich hier nicht verwirren lassen darf. Die Kinder können so ihrem Bewegungsdrang nachgeben und gleichzeitig ihre Motorik schulen, indem sie den Spielturm erklimmen. Besonders reizvoll ist dies, wenn der Kinderspielturm mit einer Rutsche aufwarten kann. Auf diese Art und Weise kann der Nachwuchs erst nach oben klettern und dann eine rasante Rutschpartie genießen. Ein rundum gelungener Besuch auf dem Spielplatz ist so garantiert.

Kinderspielturm – Die perfekte Basis für einen privaten Spielplatz im eigenen Garten

Kinderspieltürme sind aber nicht nur auf öffentlichen Spielplätzen zu finden, sondern auch bestens für den eigenen Garten geeignet. Eltern, die im Außenbereich ihres Eigenheims einen privaten Spielplatz für den Nachwuchs anlegen möchten, liegen mit einem Spielturm goldrichtig. Im Handel sind Klettertürme in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich, so dass man mehr oder weniger die Qual der Wahl hat, wenn man einen Kinderspielturm kaufen möchte. Wenn es Ihnen ganz ähnlich ergeht, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir informieren Sie rund um das Thema Spielturm und zeigen Ihnen, worauf es bei Spieltürmen für Kinder ankommt.

Zunächst sind natürlich die Vorteile eines eigenen Kinderspielturms zu nennen. Ein solches Klettergerüst dürfte wohl den Geschmack aller Kinder treffen, denn nahezu jedes Kind klettert gerne und probiert sich so aus. Gleichzeitig leistet ein Spielturm einen wichtigen Beitrag zur motorischen Entwicklung des Nachwuchses, indem er die Koordination und das Gleichgewicht fördert. Es sprechen somit einige Punkte für die Anschaffung eines Kinderspielturms. Da es sich dabei jedoch um eine größere Anschaffung handelt, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Eltern sind in der Pflicht und sollten sich umfassend informieren, um den perfekten Kinderspielturm zu finden. Wichtige Aspekte, die bei der Auswahl eines Spielgerüsts zentrale Rollen spielen, finden sich im Folgenden.

Indoor-Kinderspielturm fürs Kinderzimmer oder Spielturm im Garten?

Zunächst stellt sich die Frage, wo der Kinderspielturm aufgestellt werden soll. Die meisten Menschen gehen von einem Spielturm für den Garten aus und können sich ein solches Spielgerät ausschließlich für den Outdoor-Bereich vorstellen. Verschiedene Indoor-Modelle sind allerdings ebenfalls erhältlich und zeigen, dass es auch den einen oder anderen Spielturm fürs Kinderzimmer gibt. Natürlich sind solche Kinderspieltürme nicht so hoch und groß, verwandeln aber die eigenen vier Wände in ein absolutes Spieleparadies. Im Gegensatz dazu lockt ein Spielturm im Garten die Kinder zum Spielen und Toben nach draußen, so dass sie sich an der frischen Luft bewegen.

Wer seinen Kindern einen eigenen Spielturm bescheren will, muss somit zunächst die Grundsatzfrage beantworten, ob dieser drinnen oder draußen aufgestellt werden soll. Üblicherweise sind dabei die örtlichen Gegebenheiten ausschlaggebend, weshalb die Antwort zumeist recht schnell gefunden ist.

Für welches Alter sind Kinderspieltürme geeignet?

Eltern sind sich mitunter unsicher, ab welchem Alter ihr Nachwuchs einen Kinderspielturm nutzen kann. Die Altersempfehlungen der Hersteller sind aus diesem Grund wichtige Anhaltspunkte und zeigen auf, für welche Altersstufen Kinderspieltürme geeignet sind. In der Regel kann man hier von etwa drei Jahren ausgehen, wobei das Spielen und Klettern bei Kleinkindern selbstverständlich nur unter Aufsicht stattfinden sollte. Kleinkinder haben viel Spaß auf einem solchen Klettergerüst, können ihre eigenen Fähigkeiten sowie die Gefahren aber noch nicht angemessen einschätzen. Hier sind dann Erwachsene gefordert, die die lieben Kleinen im Blick behalten sollten.

Für Kinder unter drei Jahren ist ein Spielturm somit in der Regel eher ungeeignet. Dies bedeutet aber nicht, dass alle Dreijährigen sofort uneingeschränkt selbständig auf einem Kinderspielturm klettern und toben können. Die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes sollte auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Gleichzeitig fragen sich viele Eltern vor dem Kauf, wie lange Kinder mit einem Spielturm spielen, schließlich soll dieser langfristig für Spaß sorgen. Auch hier ist die Persönlichkeit des Kindes entscheidend. Die Frage, wie lange Kinder Spieltürme nutzen, lässt sich somit nicht pauschal beantworten. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass mit etwa zehn Jahren Schluss ist und die Kinder andere Interessen entwickeln, so dass der Kinderspielturm dann seinen Reiz verliert. Abweichungen sind aber natürlich möglich. Über viele Jahre kann dieser jedoch ein wichtiger Begleiter während der Kindheit sein.

Welche Kinderspieltürme hält der Handel bereit?

Kleinkinder und größere Schulkinder haben unterschiedliche Ansprüche an einen Kinderspielturm, so dass sich die Modelle für unterschiedliche Altersklassen zum Teil erheblich unterscheiden. Insbesondere anhand der Höhe wird dies deutlich, denn für Kleinkinder ist ein niedrigeres Klettergerüst vollkommen ausreichend und zudem weitaus sicherer. Zusätzlich gibt es auch hinsichtlich der Ausstattung zum Teil große Unterschiede. So kann man einen einfachen Kinderspielturm kaufen oder auch ein kombiniertes Spielgerät erwerben, das Spielplatz-Atmosphäre im heimischen Garten aufkommen lässt.

Kinderspielturm mit Rutsche

Rutschen stehen bei Kindern immer hoch im Kurs und gehören so zu den absoluten Highlights auf jedem Spielplatz. Wer seinem Nachwuchs mit einem Spielturm einen eigenen Spielplatz zur Verfügung stellen möchte, sollte daher über einen Kinderspielturm mit Rutsche nachdenken. Nach der Kletterpartie nach oben erwartet die lieben Kleinen so eine rasante Rutschpartie.

Spielturm mit Schaukel

Viele Kinder schaukeln aber auch besonders gerne und wünschen sich aus diesem Grund eine eigene Schaukel. Dieser Wunsch lässt sich auch in Zusammenhang mit dem Kauf eines Kinderspielturms erfüllen, indem man auf einen Spielturm mit Schaukel setzt. Das Klettergerüst und die Schaukel sind Garanten für absoluten Spielspaß und bringen Kinderaugen immer wieder aufs Neue zum Leuchten.

Spielturm mit Sandkasten

Vor allem kleinere Kinder buddeln gerne im Sand, so dass sich zuweilen die Anschaffung eines Sandkastens für den Garten anbietet. Kleine Sandkuchen-Bäcker finden so mit Sicherheit ihre Erfüllung. In Verbindung mit einem altersgerechten Spielturm wird der Garten zu einem absoluten Kinderparadies. Außerdem kann der Sandkasten kleinere Stürze vom Klettergerüst ein wenig abfangen, was ebenfalls nicht zu verachten ist.

Aus welchem Material besteht ein Spielturm?

Bezüglich des Materials gibt es bei Spieltürmen für Kinder ebenfalls Unterschiede. Im Allgemeinen muss man sich hier zwischen Kunststoff und Holz entscheiden. Neben der Optik sind auch die jeweiligen Materialeigenschaften wesentliche Aspekte. Je nach Standort sollte man seine Auswahl somit gut überdenken. Während ein Spielturm im Innenbereich leichter und pflegeleicht sein sollte, kommt es bei Kinderspieltürmen für den Garten vor allem auf die Witterungsbeständigkeit des Materials an.

Spielturm aus Holz

Viele Eltern entscheiden sich für einen Spielturm aus Holz für den Garten, da dieser aufgrund seines Eigengewichts sowie den guten Verankerungsmöglichkeiten im Boden mit Stabilität punktet. Zudem ist Holz ein robuster und witterungsbeständiger Rohstoff, der zudem nachwächst und somit die Umwelt schont.

Kinderspielturm aus Kunststoff

Ein Kinderspielturm aus Kunststoff kann ebenfalls eine gute Wahl sein. Bunte Farben und die Tatsache, dass ein solches Klettergerüst sehr pflegeleicht ist, sprechen für diese Variante. Zudem können abgerundete Ecken für ein geringeres Verletzungsrisiko sorgen.

Kann man einen Kinderspielturm selber bauen?

Ambitionierte Heimwerker, die ihrem Nachwuchs einen Spielturm schenken wollen und dabei auf Individualität setzen, kommen immer wieder auf die Idee, einen Kinderspielturm selber zu bauen. Das erforderliche Material für einen Holz-Spielturm ist relativ leicht erhältlich, so dass man eigentlich gleich loslegen kann. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Haltbarkeit, Stabilität und Sicherheit oberste Priorität genießen und beim Eigenbau eines Klettergerüsts für einen hohen Anspruch sorgen. Man sollte sich also nicht überschätzen und mindestens auf eine professionelle Bauanleitung für einen Spielturm zurückgreifen. In der Praxis genügt es vielen Eltern aber schon, den gelieferten Bausatz für den Kinderspielturm selber aufzubauen.

Spielturm-Test – Worauf kommt es beim Kauf von Kinderspieltürmen an?

Für die meisten Menschen dürfte es keine Option sein, einen Kinderspielturm selber zu bauen. Folglich beginnt die Suche nach dem perfekten Spielturm. Dabei kommt es nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die Qualität des Kletterturms an. Da man unmöglich alle infrage kommenden Modelle persönlich in Augenschein nehmen kann, erscheint ein Spielturm-Test aus dem Internet oftmals als ideale Lösung. Anhand der online veröffentlichten Testergebnisse kann man sich so gut orientieren. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, weil es sich in vielen Fällen um keine echten Tests handelt. Es wird lediglich vorgegeben, dass verschiedene Spieltürme getestet wurden, was aber häufig nicht der Wahrheit entspricht.

Welche Marken stellen Spieltürme für Kinder her?

Die Tatsache, dass Spielturm-Tests aus dem Internet oftmals nur wenig verlässlich sind, sorgt für Unsicherheiten bei Eltern, die einen Kinderspielturm kaufen möchten. Auf Erfahrungen aus dem näheren Umfeld kann man häufig ebenfalls nicht zurückgreifen, weshalb renommierte Marken die erste Wahl sind. So weiß man, dass das Klettergerüst von einem anerkannten und bewährten Hersteller stammt, der größten Wert auf Qualität legt und bereits unzählige Kinder glücklich gemacht hat. Unter anderem die folgenden Marken haben sich auf dem Gebiet der Spieltürme fest etabliert:

  • Fatmoose
  • Gartenpirat
  • Jungle Gym
  • Kettler
  • Steiner
  • Wickey
  • Karibu
  • Winnetoo

Wo kann man einen Kinderspielturm kaufen?

Sie möchten einen Kinderspielturm kaufen, wissen aber nicht wo? Üblicherweise sind Gartenzentren und Baumärkte hier lohnende Adressen, wobei sie mit dem spezialisieren Großhandel nicht mithalten und nur eine kleine Auswahl bereithalten können. Eine echte Alternative kann dann das Online-Shopping sein. Insbesondere das virtuelle Kaufhaus Amazon erweist sich immer wieder aufs Neue als perfekte Adresse im World Wide Web. Eine riesige Auswahl, günstige Preise, unzählige Kundenbewertungen sowie ein umfassender Service werden Ihnen zuteil, wenn Sie einen Spielturm bei Amazon kaufen.