Schaukelgestell

Ohne Schaukelgestell kein Schaukeln. Da Schaukeln von der Beliebtheit her wahrscheinlich noch vor dem Klettergerüst rangiert, gehört die Schaukel zu einem der beliebtesten Spielgeräte für Hof und Garten. Auch im digitalen Zeitalter, dass viele neue und vor allem technisch ausgefeilte Spielgeräte hervorgebracht hat, hat die Schaukel nicht an Popularität verloren. Die „Kleinen“ von heute schaukeln noch ebenso gern wie die heutigen „Großen“ dies vor einigen Jahren getan haben.

Da es viele verschiedene Typen von Schaukelgestellen am Markt gibt, zahlreiche Hersteller vertreten sind und im Fachhandel die Auswahl meist überschaubar ist, haben wir diese Seite für Sie ins Leben gerufen. Unser Ziel ist es, Ihnen einen unabhängigen Überblick über das Thema Schaukelgestelle zu geben. Neben Produkten, die gezeigt werden, erhalten Sie vor allem aber Tipps, Tricks und konkrete Kaufempfehlungen, so dass Sie vor Fehlkäufen bewahrt bleiben.

Warum ist Schaukeln für die Entwicklung so wichtig?

So wie Kinder kontinuierlich wachsen, erlernen Sie auch stetig neue Fähigkeiten. Eine der wichtigsten Fähigkeiten ist die Motorik. Genau dies wird durch das Schaukeln unterstützt. Durch die Beanspruchung des Gleichgewichtssinns auf dem Schaukelgestell, wird das Körpergefühl entwickelt und verfeinert. Im Zusammenwirken mit den anderen Sinnen fördert dies die Koordination.

So empfehlen Ergotherapeuten bspw. Kinder ausgiebig schaukeln zu lassen, um das empfinden zu verbessern. Denn bei vielen Entwicklungsproblemen kleiner Kinder steht häufig der Gleichgewichtssinn als ein Problemfaktor im Mittelpunkt, wenn es um das Thema Wahrnehmung und Koordination geht. Neben dem Spaß und der Zeit, die Kinder beim Schaukeln auf dem Schaukelgestell vergessen, geht es für das Kind unbewusst also vor allem auch um die Förderung der kindlichen Entwicklung.

Ab welchem Alter ist ein Schaukelgestell geeignet?

Grundsätzlich gilt natürlich wie immer, dass Sie der Produktbeschreibung des Herstellers folgen sollten. Typischerweise findet sich zu einem reinen Schaukelgestell aber recht selten eine Altersangabe, so, dass wir Ihnen nachfolgend eine vernünftige Herangehensweise darstellen wollen.

Schon für die Kleinsten gibt es spezielle Schaukelsitze, auf die Sie zurückgreifen können und die Kleinkinder bereits mit etwas Hilfestellung von Ihnen nutzen können. So können Sie Kinder bereits von klein an, an das Schaukelgestell gewöhnen. Wichtigster Punkt hinsichtlich der Altersfrage ist, dass das Kind bereits sicher sitzen und sich entsprechend halten kann. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es ratsam noch etwas zu warten.

Unbesorgt können Sie bezüglich der Größe des Schaukelgestells sein. Die Höhe ist nahezu irrelevant. Letztendlich können Sie die Schaukelhöhe mithilfe der Seile/Ketten des Sitzes regulieren und einstellen. Ist das Kind noch sehr klein, kann der Sitz tiefer gehangen werden, so dass er für das Alter angemessen ist.

Schaukelgestell Test

Vor der Kaufentscheidung ist für Sie womöglich ein Schaukelgestell Test spannend. Einen verlässlichen Test zu finden gestaltet sich allerdings schwieriger als man denkt. Im Netz kursieren viele Internetseiten, die vorspielen Schaukelgestelle getestet zu haben. Die Mehrheit solcher Testseiten – egal ob Schaukelgestell oder anderes Produkt – ist leider gefaked.

Auch die Medien berichten in der zurückliegenden Zeit zunehmend darüber, weshalb wir Sie an dieser Stelle darauf aufmerksam machen wollen. Bitte prüfen Sie diese Schaukelgestell-Test-Seiten sehr kritisch und genau. Oft werden Berichte geschrieben, ohne das die Schaukel real getestet oder überhaupt betrachtet wurde. Den bekannten Maßstäben von Institutionen wie einer Stiftung Warentest genügt dies selbstverständlich nicht und die Verlässlichkeit lässt somit zu wünschen übrig.

Schauen Sie doch mal bei Amazon vorbei. Dort können Sie in den Produktrezensionen mehr zum Produkt erfahren und erhalten von Käufern, die das Produkt bereits vor Ihnen erworben haben, echte Praxiseinblicke. Auch können Sie etwaige Kritikpunkte schon vor dem Kauf erfahren. Aufgrund der Vielzahl der Bewertungen ist dies auch deutlich repräsentativer als Einzelmeinungen vermeintlicher Produkttester.

Schaukelgestell für drinnen (Indoor)

Diese Seite bezieht sich weniger auf Schaukelgestelle für den Innenbereich (Indoor). Wir konzentrieren uns dabei mehrheitlich auf das Schaukelgestell für Hof und Garten. Jedoch möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es auch Schaukelgestelle für innen gibt. Die Mehrheit dieser Produkte ist meist für sehr junge Kinder konzipiert, die ihre ersten Schaukelerfahrungen machen.

Schaukelanbau oder Schaukelgestell?

Bevor wir in die Details und unterschiedliche Ausführungen von Schaukelgestellen gehen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass auch ein Schaukelanbau eine Option sein kann. Wenn Sie die Schaukel in der Nähe einer Mauer oder Wand aufstellen möchten, so können Sie sozusagen auf ein „halbes Schaukelgestell“ zurückgreifen, das mit einer Seite an eben dieser Wand verschraubt wird. Unter Umständen ist dies aus Platzgründen für Sie die bessere Option.

Das Material – Eine Frage des persönlichen Geschmacks!

Zur Wahl stehen beim Thema Schaukelgestell zwei klassische Materialien. Entweder Holz oder Metall. Beides hat Vor- und Nachteile und eine klare Empfehlung einer der beiden Varianten ist fast unmöglich. Vielmehr sollten Sie sich fragen, was Ihnen besser gefällt und was sich unter Umständen besser in die Umgebung einfügt.

Schaukelgestell Metall

Das Schaukelgestell aus Metall ist zwischenzeitlich vermutlich verbreiteter als das Holzschaukelgestell. Vermutlich liegt dies am Preis, denn die Metallversion ist tendenziell etwas günstiger. Hinsichtlich Stabilität und Haltbarkeit steht es dem anderen Material in nichts nach.

Allerdings sollten Sie im Hinterkopf haben, dass Metall, wenn es Wind und Wetter ausgesetzt ist, rostet und somit regelmäßig bearbeitet werden muss. Des Weiteren kann nach einer gewissen Zeit die Lackierung verblassen oder sogar abplatzen.

Schaukelgestell Holz

Das Schaukelgestell aus Holz ist der Klassiker unter den Schaukelgestellen. Auch in unserer modernen Welt hat dieses Material noch immer einen ganz besonderen Charakter. Da es sich beim Naturprodukt Holz um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, ist es auch verhältnismäßig umweltfreundlich.

Allerdings müssen Sie sich bei Holz die Mühe machen, es regelmäßig zu behandeln, so dass es sich ausgesetzten Witterungseinflüssen widersetzen kann. Das macht das Schaukelgestell langlebiger und rechtfertigt somit auch den etwas höheren Preis verglichen mit Modellen aus Metall.

Schaukelgestell – eine Vielzahl von Herstellern

Es gibt sehr viele Hersteller von Schaukelgestellen auf den deutschen Markt. Alle hier vorzustellen würde den Rahmen sprengen, so, dass wir nur die zwei nachfolgenden kurz aufführen. Allgemein gilt, dass Sie lieber ein Markenprodukt wählen und nicht zu sehr auf den letzten Euro schauen sollten. Es ist besser ein solides Produkt zu kaufen, dass für Qualität steht und definitiv geltende Normen und Gesetze befolgt, als sich ein billigen China-Import in den Garten zu stellen.

Schaukelgestell Kettler

Kettler ist als deutsches Unternehmen vielen natürlich ein Begriff. Einen gewichtigen Teil der Produktpalette machen Spielgeräte für Kinder aus. So verwundert es nicht, dass sich auch Schaukelgestelle im Angebot finden. Wenn Sie einen soliden Hersteller mit qualitativ angemessenen Produkten suchen, sind Sie hier richtig.

Schaukelgestell Hudora

Bei Hudora handelt es sich ebenfalls um einen namhaften deutschen Hersteller von Sportartikeln. Herausragend sind die Hudora Schaukelgestelle, da sie absolut vertretbare Preise haben und Sie in der Produktpalette eine breite Auswahl unterschiedlicher Varianten und Schaukeltypen haben.

Unterschiedliche Arten des Schaukelgestells

Das klassische Schaukelgestell besteht nur aus dem Gestell, an dem die Hängeschaukel angebracht wird. Alternativ dazu gibt es noch spezielle Formen oder Kombinationen, die wir Ihnen gern nachfolgend kurz aufführen.

Schaukelgestell mit Klettersprossen

Wenn Sie auch noch ein Klettergerüst haben möchten, aber unter Umständen der Platz fehlt, dann ist evtl. ein Schaukelgestell mit Klettersprossen eine Option. In diesem Fall gibt es neben der Schaukel noch die Möglichkeit zu klettern. So ist für etwas Abwechslung gesorgt, denn Kinder mögen es die Welt von oben zu sehen.

Schaukelgestell mit Rutsche

Ein Schaukelgestell mit Rutsche ist genau das Richtige, wenn Ihr Kind nicht nur gern schaukelt, sondern auch rutscht. Die Anschaffung als Kombination lohnt sich nicht nur, weil Kinder dann mehr Abwechslung haben, sondern auch weil der Preis vermutlich günstiger ist als bei separater Anschaffung. Dabei gibt es unterschiedliche Ausführungen. Bei der einfachsten Variante handelt es sich um ein normales Schaukelgestell mit Kletterfunktion, an die schlichtweg eine Plastikrutsche angebracht werden kann.

Schaukelgestell für Erwachsene

Als Sonderform gibt es selbstverständlich auch ein Schaukelgestell für Erwachsene. Man sieht es auf Spielplätzen von Zeit zu Zeit, auch die Großen schaukeln manchmal gern und erinnern sich dabei an die eigenen Kindertage. Daher gibt es direkt Schaukelgestelle, die sich für Erwachsene teilen. Wenn Sie dies in Erwägung ziehen, sollten Sie sich unbedingt die Tragfähigkeit der einzelnen Schaukel anschauen und berücksichtigen.

Ist es lohnenswert ein Schaukelgestell selber zu bauen?

Wenn Sie ein Schaukelgestell selber bauen wollen, kommt am ehesten Holz als Baustoff infrage. In diesem Falle ist es vermutlich zu verneinen, da das selber bauen am Ende deutlich teurer sein wird. Nicht nur, dass Sie gutes Holz benötigen und das noch schwierig zu transportieren ist. Auch die benötigten Werkzeuge und speziellen Verankerungen und Halterungen können schnell ins Geld gehen.

Wie kann eine Schaukel im Boden verankert werden?

Die Möglichkeiten sind dabei umfangreich. Zu allererst sollten Sie sich an den Informationen des Herstellers orientieren. Als Möglichkeit gibt es z. B. zwei Klassische Optionen. Entweder Sie greifen auf Bodenanker zurück oder Sie betonieren die Pfähle ein.

Was sollten Sie vor dem Kauf bedenken?

Auch, wenn viele Fragen rund um ein Schaukelgestell selbsterklärend sind, haben wir nachfolgend für Sie nochmal die wichtigsten Punkte aufgeführt.

  1. Wie viele Sitze soll das Schaukelgestell haben?
  2. Wie groß darf das Gestell sein und haben Sie genügend Platz?
  3. Aus welchem Material soll die Schaukel sein?
  4. Welche Traglast benötigt die Kinderschaukel bzw. das Schaukelgestell?
  5. Muss die Schaukel nach dem Kauf noch für die Wetterbeständigkeit behandelt werden?
  6. Wie muss die Schaukel im Boden verankert werden?
  7. Können Sie die Schaukel selbst transportieren oder lohnt sich eher eine Online-Bestellung?

Wo können Sie ein Schaukelgestell kaufen?

Im Baumarkt können Sie ein Schaukelgestell jederzeit kaufen. Allerdings ist die Lieferung meist teuer und durch die Größe der Teile der Transport mit dem eigenen Pkw meist schwierig. Von der Schlepperei gerade bei Holzgestellen ganz abgesehen. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle einen Blick auf Amazon, wenn Sie ein Schaukelgestell kaufen möchten. Hier bekommen Sie das Paket per Spedition bequem direkt vor die Haustür geliefert und müssen sich keine Sorgen machen.

Noch dazu haben Sie eine deutlich größere Auswahl und können in den Produktrezensionen schon im Vorfeld viel zum Produkt erfahren. Das hilft Ihnen ganz sicher, das für Sie richtige Schaukelgestell zu kaufen.